Violinkonzert mit Caroline Adomeit und den Mainzer Kammersolisten

Mozart, Vaughan Williams und Mendelssohn Bartholdy im Haus der Begegnung

Plakat_Adomeit

Unser aktuelles Plakat.

Der Förderverein Haus der Begegnung Königstein präsentiert mit der jungen Violinistin Caroline Adomeit und den versierten Mainzer Kammersolisten mit 17 Musikern erneut ein Konzert im großen Saal des HdB, das hochwertigen Kunstgenuss verspricht.

In der Reihe „Königsteiner Kammerkonzerte Tilmann Köster“ werden am Samstag, 15. März, das Konzert für Violine und Orchester D-Dur von Wolfgang Amadeus Mozart, das Stück „The Lark Ascending“ von Ralph Vaughan Williams und nach der Pause das Konzert für Violine und Streichorchester von Felix Mendelssohn Bartholdy zu hören sein. Beginn ist um 19.30 Uhr, der Einlass startet um 18.30 Uhr.

Das Programm wurde in seinen Ursprüngen noch von dem vor gut einem Jahr verstorbenen Königsteiner Dirigenten Tilmann Köster initiiert, dem zu Ehren das von ihm so geschätzte Mendelssohn-Violinkonzert für Solovioline und Streichorchester erklingen wird.

Caroline Adomeit studierte bei renommierten Solisten wie Kolja Blacher, Prof. Hermann Krebbers (Holland) und Prof. Ingolf Turban (München), bei dem sie ihr Konzertexamen mit höchster Auszeichnung absolvierte. Die sich anschließenden Meisterkurse bei Prof. Antje Weithaas und Prof. Zakhar Bron gaben ihrer bisherigen Konzertlaufbahn eine zusätzliche Prägung.

Im Juli 2012 wurde ihre Debut-CD „From Bach to Jazz“ in Kanada mit einem internationalen Preis ausgezeichnet. Die hervorragenden Rezensionen internationaler Fachzeitschriften über ihre CDs, insbesondere der Bach-Interpretationen, hat den Wunsch der Experten nach einer kompletten Bach-Einspielung hervorgerufen („The Strad-Magazin“, London, 2011 und 2012).

Ebenfalls hervorzuheben ist Caroline Adomeits soziales Engagement. In zahlreichen Benefizkonzerten für die verschiedensten Hospize und Tafeln, wie beispielsweise für das Kinderhospiz Bärenherz, aber auch für bedürftige Menschen in Deutschland, Flutopfer in Pakistan, Aidswaisenkinder in Afrika sowie für die Neue Synagoge in Mainz erspielte sie bis heute über 80.000 Euro.

Mainzer_Kammersolisten

Die Mainzer Kammersolisten zusammen mit der Violinistin Caroline Adomeit.
Foto: Thomas Nolte

Die Mainzer Kammersolisten, die auch mit Bläsern nach Königstein kommen, setzen sich vorwiegend aus Mitgliedern des Mainzer Philharmonischen Orchesters zusammen. Das Ensemble entstand 2011 aufgrund eines Einspringens im Staatstheater. Es hat anschließend beschlossen, zusammen zu bleiben, um außergewöhnliche Programme zu realisieren und junge Solisten zu fördern.

Karten zu 15 bzw. 20 Euro (Schüler und Studenten 10 Euro), zuzüglich Vorverkaufsgebühr, gibt es ab sofort bei der Kur- und Stadtinformation Königstein, Hauptstraße 13 a, Telefon (06174) 202-281.

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Konzert für Violine und Orchester D-Dur KV 218

Allegro moderato
Andante cantabile
Finale: Rondeau

Ralph Vaughan Williams (1872 – 1958)

The Lark Ascending

Pause

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847)

Konzert für Violine und Streichorchester d-Moll

Allegro
Andante
Allegro

Ein Gedanke zu “Violinkonzert mit Caroline Adomeit und den Mainzer Kammersolisten

  1. Bitte an Caroline Adomeit weiterreichen!
    Infolge der Nachnamensgleichheit könnte ich fast versucht sein,
    eine Verwandtschaft entdecken zu können, zumal ich auch als Künstler agiere, wenngleich in der Bildenden Kunst.
    Mit bestem Gruß
    Dieter Adomeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Connect with Facebook