Königsteiner Kammerkonzerte

Die Konzertreihe „Königsteiner Kammerkonzerte Tilmann Köster“ ist unserem viel zu früh verstorbenen Vorstandskollegen, Freund und künstlerischen Leiter Tilmann Köster gewidmet. Selbst als Dirigent wirkend, hatte er die Idee, jungen Solisten aus der Region im Haus der Begegnung die Gelegenheit zu geben, mit einem Kammerorchester aufzutreten und traf auch schon die ersten Vorbereitungen dazu. Von ihm stammt auch der Vorschlag, diese Konzerte in Mini-Abos anzubieten.
In seinem Sinne und in seinem Namen wollen wir die Konzertreihe jährlich gestalten.
Tilmann Köster bleibt unvergessen.
Wir freuen uns auf wunderbare Künstler, die ihr Können im Haus der Begegnung präsentieren werden, und wünschen unseren Gästen schöne Stunden und viel Vergnügen.

Die Konzerte finden sonntags jeweils um 17 Uhr statt.
Platzkarten zu 15 bzw. 20 Euro – Schüler und Studenten zahlen in allen Kategorien 10 Euro – sind im Vorverkauf in der Kur- und Stadtinformation Königstein, Hauptstraße 13a und ab 16.00 an der Abendkasse erhältlich.
Mitglieder des Fördervereins Haus der Begegnung e.V. können Eintrittskarten zu den Veranstaltungen direkt über den Vorsitzenden Manfred Colloseus (Telefon 06174-3588, E-Mail: hdb-foerderer@t-online.de) erhalten.
Für die Konzertreihe bietet der Förderverein Abonnements an. Nähere Infos dazu hier.

Saison 2019 – 2020:

Sonntag, 24. November 2019
Klavierabend

Christoph Ullrich – Klavier

Christoph Ullrich arbeitet zur Zeit an einem sehr großen Projekt. Er spielt innerhalb von 10 Jahren alle 555 Klaviersonaten von Domenico Scarlatti ein. Dieser, im gleichen Jahr wie Bach und Händel geborene italienische Komponist, geht einen anderen Weg, als seine Zeitgenossen. Hier deutet sich die Form der klassischen Klaviersonate, wie wir sie später von Haydn, Mozart und Beethoven kennen bereits an. Als Gegenpol stellt Ullrich Schuberts letzte große Sonate in B-Dur gegenüber, bei der diese Gattung ihren Höhepunkt schon überschritten hat, was einen hochinteressanten und reizvollen Vergleich zulässt

Sonntag, 26. Januar 2020
Bad Homburger Kammerorchester

Maria Schönwälder – Violine
Natalia Avella-Ramirez – Klavier
Horst Schönwälder – Leitung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Für das Beethoven-Jahr 2020 hat der Förderverein erneut das Bad Homburger Kammerorchester eingeladen, um den 250. Geburtstag dieses Komponisten mit seinem Violinkonzert in D-Dur und dem 3. Klavierkonzert zu würdigen. Maria Schönwälder, z.Zt. im Studium bei Viviane Hagner in Mannheim, wird uns mit diesem Solitär aus der Violinliteratur sicher einen großen Genuss bereiten. Das 3. Klavierkonzert wird präsentiert von Natalia Avella-Ramirez, die bereits 2014 mit einem Duo-Programm zu Gast war und nun als Solistin mit großer Reife zurückkehrt.

Sonntag, 26. April 2020
Duo-Abend

Katharina Deserno – Violoncello
Nenad Lečić – Klavier

Vor einiger Zeit konnten wir hören, wie Katharina Deserno, zusammen mit Kolleginnen von der Frankfurter Musikhochschule bei romantischen Klaviertrios temperamentvolle und hochmusikalische Akzente setzte. In dieser Saison erweist auch sie Ludwig van Beethoven zu dessen 250. Geburtstag ihre Referenz. Mit Variationen und zwei Cellosonaten dieses Komponisten wird sie mit frühen und späten Meisterwerken eine breite Palette seines Schaffens präsentieren. Als kongenialen Partner an ihrer Seite erleben wir den international renommierten Pianisten Nenad Lečić von der Kölner Hochschule für Musik und Tanz.