Förderverein HdB

Der Förderverein Haus der Begegnung Königstein e.V. hat sich am 1. September 2010 gegründet.

Zurzeit (Stand: Mai 2012) gehören ihm rund 80 Mitglieder an.

AUFGABEN

Der Förderverein Haus der Begegnung Königstein e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, dazu beizutragen, das nach neuesten Erkenntnissen renovierte Veranstaltungshaus mit seinem besonderen Flair und seiner reichen Geschichte sowie seiner außergewöhnlichen Architektur zu einem kulturellen und gesellschaftlichen Zentrum für Königstein und die Region zu machen.

Seine Aufgabe sieht der Verein einerseits in der Unterstützung von Maßnahmen zur Pflege und Erhaltung des Hauses als Bau-, Kultur- und Geschichtsdenkmal, andererseits in der Durchführung und Förderung von kulturellen Veranstaltungen, die das Haus auf vielfältige Weise zu einem lebendigen Ort der Begegnung machen sollen – der Begegnung von Menschen aus Nah und Fern, von Generationen und Kulturen, der Begegnung mit Musik, Theater, bildender Kunst, Literatur und Zeitgeschichte.

Mit den Möglichkeiten, die das sanierte Haus bietet, möchte der Förderverein mithelfen, anspruchsvolle Projekte zu realisieren und dem Kulturleben der Stadt neue Impulse zu geben. Dabei ist er bestrebt, auch ein junges Publikum zu gewinnen und das Interesse für künstlerische Aktivitäten bei Kindern und Jugendlichen zu fördern.

SCHWERPUNKTE

Ein Schwerpunkt der Arbeit des Fördervereins liegt im musikalisch-klassischen Bereich. Hier bietet das Haus der Begegnung den geeigneten Rahmen für Konzerte mit namhaften Orchestern und Solisten. Gleichzeitig soll aufstrebenden Nachwuchstalenten eine Plattform geboten werden.

Zu den zu fördernden Projekten gehören ebenso Tanz- und Theatervorstellungen, Lesungen, Vorträge, Seminare, Ausstellungen, internationale Jugendbegegnungen und Aktionen mit Kindern.

Auch wollen wir andere Königsteiner Vereine, die Aktivitäten im HdB planen, im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen.

DAFÜR STEHEN WIR

  • Förderung von kulturellen Veranstaltungen und Belebung des Königsteiner Kulturlebens
  • Unterstützung von Maßnahmen zur Pflege und Erhaltung des Hauses der Begegnung als Bau-, Kultur- und Geschichtsdenkmal
  • Förderung der Begegnung von Menschen aus Nah und Fern, von Generationen und Kulturen

Unser Flyer zum Download (PDF)