Bad Homburger Kammerorchester und Solist*innen

Sonntag, 30. Januar 2022, 17 Uhr, Großer Saal

Stephan Kröger, Horn
Natalia Avella-Ramirez, Klavier
Horst Schönwälder, Leitung

Das erste Konzert des Bad Homburger Kammerorchesters beim Förderverein im Jahr 2020 wurde zu einem überragenden Erfolg. So waren sich anschließend alle einig, ein solches Engagement so bald wie möglich wieder ins Auge zu fassen. Am 30. Januar 2022 steht nun Wolfgang Amadeus Mozart als strahlender Stern über dem Programm. Als Solist*innen werden Sie den Hornisten Stephan Kröger mit dem Hornkonzert Es-Dur KV 495 und die Pianistin Natalia Avella-Ramirez mit dem Klavierkonzert Es-Dur KV 271 (Jeunehommekonzert) erleben. Unter dem bewährten Dirigat von Horst Schönwälder versprechen wir Ihnen wieder ein großartiges Erlebnis.

Diese Veranstaltung findet außerhalb der Abonnements statt.

Vorverkauf: Kur- und Stadtinformation Königstein, Hauptstraße 13 a, Tel. (06174) 202 251
Eintritt: 20 € / 25 €, Schüler und Studenten: 10 € (zuzüglich Vorverkaufsgebühr).

Mitglieder und Abonnenten können Karten auf Wunsch unmittelbar beim Vorsitzenden telefonisch unter 06174 3588 oder per Mail vorbestellen.

Ragtime in New Orleans

Sonntag, 14. November 2021, 17 Uhr, Großer Saal

Marcus Schwarz, Klavier

 

In einem neuen Programm präsentiert der Pianist Marcus Schwarz Ragtime aus New Orleans aus der Zeit zwischen 1898 und 1916 mit Kompositionen der großen Musiker-Legenden Tony Jackson und Clarence Williams, sowie dem weißen Ragtime-Komponisten Robert Hoffmann. Aber natürlich darf Scott Joplin, der „King of Ragtime“, nicht fehlen.

Kammermusikabend

Sonntag, 19. September 2021, 18 Uhr, Großer Saal

Kammermusikabend mit dem Ensemble „Rare-à-Tête“

Tatjana Drujan, Violoncello
Alexander Schawgulidse, Klavier

Der aus Georgien stammende Pianist Alexander Schawgulidse studierte in seinem Heimatland und in Frankfurt Klavier und Kammermusik und war bereits öfter auf der Bühne des Hauses der Begegnung zu Gast, nicht zuletzt auch während seiner Zeit als künstlerischer Leiter des Fördervereins „Brücke zwischen Ost und West“ e.V. Königstein. Gemeinsam mit der Cellistin Tatjana Drujan wird er unter anderem die großen Kammermusikwerke von Camille Saint-Saens anlässlich dessen 100-jährigen Todestages zur Aufführung bringen.

Die Abonnements der Saison 2020/2021 behalten ihre Gültigkeit.

Klavierquintette von Schumann und Brahms

Sonntag, 25. Oktober 2020, 17 Uhr, Großer Saal

Diana Sahakyan, Klavier

Eliot-Quartett
Maryana Osipova und Alexander Sachs, Violine
Dmitry Hahalin, Viola
Michael Preuss, Violoncello

Gegründet 2014, zählt das Eliot Quartett zweifelsohne zu den interessantesten und vielversprechendsten Klangkörpern unter den Streichquartetten der neuen Generation. Zusammen mit der Pianistin Diana Sahakyan präsentiert es uns die Klavierquintette von Schumann und Brahms. Zwei Werke „voller Kraft und Frische“ und „so wundervoll großartig“ (Clara Schumann), dass das Haus der Begegnung von romantischen Klängen nur so überlaufen wird.

Klavierabend Claire Huangci

Sonntag, 27.September 2020, 17 Uhr, Großer Saal

Veranstalter – Chopin-Gesellschaft Taunus e.V. Oberursel/Ts. in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Haus der Begegnung Königstein e.V.

Foto: Andreas Fleck

Die Geza-Anda-Preisträgerin 2018 bringt Werke von Bach, Beethoven, Chopin und Paderewski zur Aufführung.

Karten zu 25 und 20 €
Vorverkauf ab sofort über Frankfurt Ticket online oder telefonisch unter 069-1340-400 sowie die angeschlossenen Ticketshops.

Stoltze für alle!

Sonntag, 21. Juni 2020, 17 Uhr, Großer Saal

Michael Quast liest und spielt Gedichte und Geschichten des Frankfurter Mundartdichters und Satirikers Friedrich Stoltze beim Förderverein Haus der Begegnung

Immer wieder neu zu entdecken: Der lustigste und aufmüpfigste Frankfurter Dichter, der humorvolle Beobachter der Alt-Frankfurter Welt, der steckbrieflich gesuchte politische Journalist, mit einem Werk zwischen Rebellion und Biedermeier – Stoltze für alle!
Als begnadeter Poet beherrschte Stoltze den feinen Humor ebenso wie die derbe Pointe und schrieb übrigens gut die Hälfte seiner Texte auf Hochdeutsch. Seinen Lebensunterhalt verdiente er als Herausgeber und Hauptautor der satirischen Wochenzeitung „Frankfurter Latern“, die wegen ihres Witzes und ihrer  antipreussischen Haltung weit über Frankfurt hinaus bekannt war.
Wenn Michael Quast mit beherztem Zugriff Gedichte zu neuem Leben erweckt und Geschichten in kleine Hörspiele verwandelt, kann Friedrich Stoltze wahrhaftig neu entdeckt werden.

Klavierabend mit Leon Wenzel am 7. Mai 2017

7051 300ppiJunge Künstler zu unterstützen ist ein besonderes Anliegen des Fördervereins. Dem Vorhaben wird der Pianist Leon Wenzel in einer ganz besonderen Weise gerecht. Der erst 19-jährige Musiker ist noch Schüler, befindet sich aber schon seit einiger Zeit als Jungstudent an der Musikhochschule Hannover in der Obhut von Prof. Roland Krüger. Ein solcher Künstler sollte dem Königsteiner Publikum nicht vorenthalten werden. Sein Aufsehen erregender Klavierabend vor einiger Zeit in der Region hat uns daher veranlasst, ihm auch im Rahmen unserer Konzertreihe ein Forum zu bieten.
Freuen Sie sich auf Werke von Bach, Beethoven, Schubert und Schumann.

Der Vorverkauf in der Kur- und Stadtinformation Königstein, Hauptstraße 13a (Kurparkpassage), Telefon 06174 – 202 251), hat begonnen.

Karten kosten 20 € im vorderen Block A und 15 € im hinteren Block B ab Reihe 13. Schüler und Studenten zahlen auf allen Plätzen 10 €. Jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühr.

Trio Horn, Violine, Klavier am 13. November

13. November 2016
Trio Horn, Violine, Klavier
Stefan Kröger – Horn
Anna Marila – Violine
Isabel von Bernstorff – Klavier

Werke von Beethoven und Brahms

Der Förderverein Haus der Begegnung lädt für Sonntag, 13. November 2016, zu seinem nächsten Kammerkonzert ein.

Die Kombination von Horn, Violine und Klavier ist sehr selten in der Kammermusik anzutreffen. Allerdings hat sie durch das sogenannte „Horn-Trio” von Johannes Brahms eine enorme Bekanntheit errungen. Dieses Werk wird als Hauptprogrammpunkt erklingen, wenn der Hornist Stephan Kröger (Deutschland), die Geigerin Anna Marila (Finnland) und die Pianistin Isabel von Bernstorff (Deutschland) die Bühne betreten. Mit diesem Ensemble erfährt unsere klassische Konzertreihe eine ganz besondere Bereicherung und erfüllt gleichzeitig den Anspruch, vor allem junge Künstler zu fördern.

Karten zu 20 € bzw. 15 € (zuzüglich Vorverkaufsgebühr) gibt es bei der Kur- und Stadtinformation Königstein, Hauptstraße 13a, Telefon (06174) 202 251.

Großzügige Spende der Königsteiner Stiftung

2016 - Spende Königsteiner StiftungDer Förderverein freut sich sehr über eine erneute und wieder sehr großzügige Spende der „Königsteiner Stiftung“ von Helga und Prof. Winfried Hofmann. 3.000 Euro übergaben sie mit einem symbolischen Scheck – dem gleichfalls eine entsprechende Überweisung vorausging – am Donnerstag, 30. Juni 2016, Vorstandsmitgliedern des Fördervereins im Haus der Begegnung.
Wir sagen: Ganz herzlichen Dank!

Im Rahmen der Scheckübergabe wurde der Presse auch das neue Konzert-Programm 2016-2017 des Fördervereins vorgestellt und damit auch die neue Abo-Saison eingeläutet.
Detaillierte Informationen zum neuen Konzert-Programm finden Sie hier, über unsere Abos informieren wir hier.

Sommerfest mit Live-Musik

Der Förderverein Haus der Begegnung feiert am Samstag, 9. Juli, ab 17 Uhr im Foyer des HdB sein Sommerfest. Eingeladen sind alle Mitglieder und Freunde des Vereins. Im Foyer lädt Live-Musik zum Tanzen ein. Der Narrenclub wirft auf der Außenfläche vor dem Eingang den Grill an und hält kühle Getränke bereit. Der Eintritt ist frei.

Für die musikalische Unterhaltung sind Dieter Happel und seine Tochter Isabell zuständig. Die beiden begeisterten schon bei der 60-Jahr-Feier des HdB und sorgten mit fetzigem Rock ’n‘ Roll und heißer Discomusik für eine volle Tanzfläche. Aber auch dem deutschen Schlager und beliebten Musicalmelodien haben sie sich verschrieben.