Edo Zanki & Band kommen ins HdB!

Edo Zanki & Band geben am Samstag, 13. April 2013, ein Konzert im großen Saal des HdB.

Förderverein Haus der Begegnung proudly presents:
Soul & Rock at its best! Edo Zanki & Band kommen ins HdB nach Königstein!
Termin schon mal fest im Kalender eintragen: Samstag, 13. April 2013.
Mehr Infos folgen bald.

Viele Neuigkeiten beim 1. Stammtisch

Das Haus der Begegnung wurde im März neu eröffnet. Welche Veranstaltungen finden dort statt? Wie ist die Auslastung? Was ist geplant? Zur Beantwortung dieser und anderer Fragen hatte der Förderverein Haus der Begegnung kürzlich seine Mitglieder und interessierte Gäste sowie Geschäftsführer und  Veranstaltungsmanager der Halle zu seinem ersten Stammtisch eingeladen.

Rund 40 Besucher kamen zum ersten Stammtisch des Fördervereins.

Über 40 Gäste hatten Interesse daran zu erfahren, was sich im Haus der Begegnung so alles tut. Zunächst allgemeine Auskunft gab HdB-Geschäftsführer Gerhard Glatzel, der sich freute, dass die Veranstaltungen nun langsam Fahrt aufnehmen würden. „Langsam bekommt das Haus ein Gesicht“, formulierte er die Tatsache, dass man angefangen habe, das Haus zu einem Zeitpunkt zu vermarkten, bei dem es noch nicht so richtig fertig gewesen sei. Gewisse Angangsprobleme seien nun beseitigt worden. So verfüge das HdB nun inzwischen über eine eigene Garderobe, die jetzt auch optimal platziert worden sei und bei der es keine Engpässe mehr gebe. Auch bei der Frage der Parkplätze auf dem Pater-Werenfried-Platz wolle man versuchen, bessere Lösungen bei Großveranstaltungen zu finden – auch wenn dieser Parkplatz nicht zum HdB gehöre, sondern von der Stadt Königstein betrieben werde. Die Öffnung der dortigen Schranke funktioniert nur, wenn der Besucher zwei Euro einwirft. Hat man dieses Kleingeld nicht passend parat, hat man ein Problem, denn Geld wechseln kann das reine Einwurfgerät nicht. Für die insgesamt 86 Parkplätze könne ein Veranstalter beispielsweise eine Pauschale zahlen, sodass die Schranke geöffnet bleibe. Es solle aber auch schon bei der Bewerbung einer Veranstaltung darauf hingewiesen werden, dass für diesen Parkplatz zwei Euro passend bereitgehalten werden müssen. Ein anderer Automat, der beispielsweise auch Geld wechseln könne, sei aus Kostengründen nicht möglich.

Zahlreiche Veranstaltungen im HdB

Der neue Veranstaltungsmanager Roman Kerber, der am 1. April dieses Jahres seinen Job angetreten hatte und zuvor beim Congress-Zentrum Mainz gearbeitet hat, stellte sich der Runde vor und beantwortete auch noch lange nach dem offiziellen Teil des Abends geduldig alle Fragen.

Von links: Vorsitzender des Fördervereins Manfred Colloseus, HdB-Veranstaltungsmanager Roman Kerber, HdB-Geschäftsführer Gerhard Glatzel und Vorstandsmitglied Tilmann Köster.

Er berichtete von zahlreichen Veranstaltungen, die bereits sehr erfolgreich, aber doch eher von der Öffentlichkeit verborgen stattgefunden hätten. „Es ist jede Menge los im HdB, auch, wenn der Bürger das gar nicht so mit bekommt“, gab Kerber Auskunft. So hätte beispielsweise ein großes Unternehmen das gesamte Haus mit allen Räumen angemietet und zudem den „Full-Service“ gebucht. Das bedeutete unter anderem ein komplettes Catering, Transport- und Fahrservice und das Schaffen spezieller Lounge-Areas mit entsprechenden Möbeln und vielen Pflanzen. „Das Unternehmen war so zufrieden, dass es im nächsten Jahr mit seiner Tagung wieder kommen will“, bilanzierte der Veranstaltungsfachmann. Hochzeiten, Konzerte von Schulen und anderen Veranstaltern sowie diverse Vorträge in den unterschiedlichen Räumlichkeiten hätten auch schon im HdB stattgefunden. „Wir sind regelmäßig auf Fachmessen vertreten, wir sind auf einschlägigen Internetportalen präsent, verschicken Newsletter an unzählige Mailadressen, schalten Anzeigen in Fachzeitungen und haben guten Kontakt zu wichtigen Veranstaltungsagenturen. Wir sind überall am Ball – und können erfreulicherweise auch erste, große Aufträge verzeichnen“, gab Kerber einen Überblick über die vielfältigen, bundesweiten Aktionen seines Hauses. Demnächst gebe es beispielsweise eine große Fachmesse für Antiquitäten mit rund 40 Ständen – und das über drei Tage.

Hausmeisterteam besonders gelobt

Das Auditorium hörte interessiert zu und hatte seinerseits eigentlich nur Positives beizutragen. „Das Hausmeisterteam um Michael Schleicher ist ein solcher Gewinn für das Haus“, lobte eine Besucherin des Stammtisches. „Man wird voll und ganz als Kunde betrachtet und überaus freundlich und mit großer Hilfsbereitschaft behandelt“, ergänzte sie. Der ansetzende Applaus gab Bestätigung auch von den anderen Anwesenden. Ein anderer Teilnehmer betonte, dass man auch durchaus eine gewisse Experimentierfreudigkeit bei geplanten Veranstaltungen zulassen solle. „Es darf dann auch ruhig mal etwas schief gehen. Alle müssen lernen dürfen.“, meinte er.

Kritisch wurde allerdings die nicht neue, aber dennoch nicht weg zu diskutierende Tatsache angemerkt, dass für mehrtägige Veranstaltungen für auswärtige Teilnehmer entsprechende Hotelkapazitäten im mittleren Komfortbereich fehlten.

Christopher Park und Edo Zanki kommen ins HdB

Auch der Förderverein Haus der Begegnung kündigte zwei neue Veranstaltungen unter seiner Ägide im Haus der Begegnung an. Am Samstag, 3. November dieses Jahres, wird der Klavier-Virtuose Christopher Park ein Solo-Konzert im großen Saal geben. Zusammen mit dem Kulturkreis Glashütten veranstaltet der Förderverein diesen Kulturgenuss als Benefiz-Konzert. Alle überschüssigen Einnahmen sollen der Anschaffung eines eigenen Flügels für das HdB zukommen.

Geplant ist außerdem eine klassische Konzertreihe mit Kammerorchester und jungen Solo-Künstlern aus der Region.

Und damit auch die Freunde der Soul- Pop- und Rockmusik mal zu ihrem Recht kommen, konnte Edo Zanki & Band für ein Konzert verpflichtet werden. Am Samstag, 13. April 2013, wird der renommierte Soulsänger mit seiner erstklassigen Band den großen Saal rocken. Über den Kartenvorverkauf der beiden Veranstaltungen wird der Förderverein rechtzeitig informieren.